Neue Präsentation von Charlotte Bruun und Q&A-Sessions unseres Seminars an der BI Business School in Oslo online

Charlotte Bruun war die erste, die schon 1995 das Potential wichtiger Teile von Stützels Grundkonzepten (Zweiteilung des Objekts der Geldtheorie, Gleichschrittkonzept) erkannt und als erste ins Englische übertragen hat, um dies dann zum Bau einer „agent-based“ Computersimulation einer monetären Ökonomie zu nutzen – lang, bevor agent based modelling in Mode kam.

In ihrer Präsentation beschreibt sie das „making of“ ihrer hoch innovativen und in sehr klarer Sprache verfaßten Dissertation, „Logical Structures and Algorithmic Behavior in a Credit Economy“ (Aalborg 1995).

Nähere Infos und Links zu Charlottes Dissertation und den neuen Videos findet ihr auf unseren englischsprachigen Blogseiten (auch erreichbar, indem ihr oben in der Menüleiste auf das entsprechende Symbol klickt).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.